LSX Serie | Pacific Power Source

Kundenberatung

Menu

LSX Serie

Modern, vielseitig und raffiniert und dennoch wirtschaftlich

Die LSX-Serie besteht aus einer Reihe von voll ausgestatteten, ein- und dreiphasigen Wechselstromquellen. Die verfügbaren Modelle reichen von 1,5 kVA bis 6 kVA mit einer fortschrittlichen programmierbaren Steuerung mit einer Farb-Touchscreen-Benutzeroberfläche. Kostengünstig und vollständig programmierbar sowohl für die grundlegende Frequenzumwandlung als auch für erweiterte Wechselstromleitungsstörungstests und ATE-Anwendungen. Für Anwendungen, die keine erweiterten Funktionen erfordern, ist auch eine Basis-Funktionssatz-M-Version der LSX verfügbar.
Hinweis: Die LMX-Serie ist derzeit noch nicht CE-gekennzeichnet.

PPS bietet individuelle Lösungen. Kontaktieren Sie uns noch heute!

Übersicht

Die LSX-Serie ist eine neue Baureihe von getakteten AC-Quellen mit einer Fülle von Eigenschaften und mit Wechselspannungs-Leistungen von 1,5 kVA bis 6 kVA. Die Baureihe gibt es sowohl als Einphasen- als auch Dreiphasenmodell. Die Nennleistung wird selbst bei ungünstigster Kombination von Eingangs- und Ausgangsspannung, Leistungsfaktor und Temperatur garantiert.

Besonderer Wert wurde auf einen geringen Geräuschpegel, einfache Installation und maximale Leistungsdichte gelegt. Eine Fülle von Steuer- und Bedienfunktionen erleichtern dem Prüfingenieur die Anwendung. Diese reichen von der einfachen, manuell gesteuerten Frequenzumsetzung über die Oberwellenprüfung bis zur anspruchsvollen Bus gesteuerten Transienten-Simulation.

Bei der LSX-Serie erfolgt die Leistungsumsetzung mit Pulsweitenmodulation bei hoher Frequenz, der Garant für einen geräuscharmen und effizienten Betrieb bei geringer Wärmeentwicklung.

Tabelle der Modelle

Modell Nenn-Leistung (VA) Ausgang Ausgangs Spannung (VEFF) Ausgangs Strom (AEFF) Versorgung Höhe Front Platte in He Gewicht (LBS/KG)
EINPHASEN-MODELLE
115LSX 1500 132 16 3 65/29.5
120LSX 2000 150/300 20/14 3 75/34
140LSX 4000 135/270 32/16 3Ø* 5 120/54.5
160LSX 6000 132/264 48/16 5 145/66
DREIPHASEN-MODELLE
315LSX 1500
132/264
132 (Vl-N)
12/6
4 per Ø
3 75/34
320LSX 2000
150/300
150 (Vl-N)
20/12
7 per Ø
3 85/38.5
345LSX 4500
135/270
135 (Vl-N)
36/12
12 per Ø
3Ø* 5 145/66
360LSX 6000
132/264
132 (Vl-N)
48/16
16 per Ø
5 145/66

Modelle Mit Transformator-Option (T-Option)

Modell Nenn-Leistung (VA) Ausgang Kopplungsmodus/Ausgangs Spannung (VEFF) Ausgangs Strom (AEFF) Versorgung Höhe Front Platte in He Gewicht (LBS/KG)
EINPHASEN-MODELLE
Transformer Transformer
Direct 1:5:1 2:0:1 2:5:1 Direct 1:5:1 2:0:1 2:5:1
115LSXT 1500 132 198 264 330 16 10.7 8 6.4 3 80/36.4
140LSXT 4000 1Ø/2Ø 135/270 202/404 270/540 338/600 32/16 21.3/10.7 16/8 12.8/6.4 8 245/111.3
160LSXT 6000 1Ø/2Ø 132/270 198/396 264/528 330/600 48/16 32/10.6 24/8 19.2/6.4 8 270/122.8
DREIPHASEN-MODELLE
Transformator Transformator
Direct 1:5:1 2:0:1 2:5:1 Direct 1:5:1 2:0:1 2:5:1
345LSXT
4500
1Ø/2Ø
135/270
135/234
202/404
202/350
270/540
270/468
338/600
338/585
36/12
12/Ø
24/8
8/Ø
18/6
6/Ø
14.4/4.8
4.8/Ø
8 265/120
360LSXT
6000
1Ø/2Ø
132/264
132/228
198/396
198/343
264/528
264/457
330/600
330/572
48/16
16/Ø
32/10.7
10.7/Ø
24/8
8/Ø
19.2/6.4
6.4/Ø
8 270/122.8

FUβNOTEN

  • Alle 1-Phasen-Quellen (ausser Modell 115ASX) können mit zwei Spannungsbereichen, wie aufgelistet, betrieben werden. Alle 3-Phasen-Quellen können im 1-, 2- oder 3-phasigen Mode betrieben werden. Die Ausgangsspannungsbereiche und die Einphasen-/Dreiphasenumstellung werden an der Bedienfront oder über Busbefehl gewählt.
  • Die aufgeführten Ausgangsspannungsbereiche gelten für Standardgeräte. Die maximale Ausgangsspannung kann bei Nenneingangsspannung bei angelegter Volllast erreicht werden. Andere Spannungsbereiche sind mit der Option Ausgangsübertrager (T-Option, Output Magnetics) verfügbar.
  • Die Stromwerte gelten für die Ausgangsspannung 125 Veff.
  • Einphasenversorgung: 100, 110, 120, 208, 220 und 240 VAC ±10%. Dreiphasenversorgung: 208, 220, 240, 380, 416 und 480 VAC ± 10% (die Optionen 480-V-Eingang und 400-Hz-Eingang sind beide gegen Aufpreis erhältlich).

Schlüssel-Eigenschaften

Wechselspannung in Allen Facetten

  • Bibliothek mit Wechselspannung in 200 Wellenformen – Arbiträr-Funktionsgenerator
  • Betrieb mit 15 bis 1200 Hz, 5000 Hz Bandbreite
  • Präzise Echteffektivwertmessung von Spannung, Strom und Leistung für Display-Anzeige und Protokoll
  • Kompatibel mit der Benutzeroberfläche von UPC Studio
  • USB, LAN, GPIB und RS-232-Schnittstelle mit SCPI-Kompatibilität
  • 1-Phase- / 3-Phase-Ausgang, manuell oder über Busbefehl wählbar
  • 200 gespeicherte Programme für sowohl statische als auch dynamische Transienten-Prüfung
  • LabView for WindowsTM und LabWindowsTM-Gerätetreiber
  • Wellenform-Generierung
  • Oberwellenanalyse (Spannung und Strom)
  • Option für Zwischenharmonische verfügbar (-C)
  • Messen von Effektiv-und Spitzenwerten
  • Kontinuierliche Selbstkalibrierung (CSC) 
  • Präzise Spannungsprogrammierung – 0,05% bei aktivierter CSC-Funktion
  • Programmierbare Ausgangsimpedanz
  • Von 0 bis 300 VAC direktgekoppelter Ausgang
  • Wechselspannungs-Leistungsstufen von 1,5 kVA bis 6 kVA
  • Messgerätekalibrierung über externen Bezugswert
  • CE-und ETL-Kennzeichnung

Konstruiert Für Die Absolute Knotrolle Der AC-Leistung

  • Alle Leistungsquellen der LSX-Serie sind mit einem programmierbaren Oszillator / Controller ausgerüstet.
  • Einphasen- Leistungsquellen können so eingestellt werden, dass sie entweder an 0 – 135 VAC oder 0 – 270 VAC arbeiten. Dreiphasenmodelle können zusätzlich für eine 3-Phasen- oder 1-Phasen-Ausgangsleistungsform umgeschaltet werden.
  • Die umfassende Überwachung des Ausgangsleistungsverlaufs und die Wahl entweder des direkten Ausgangs oder des optionalen Transformatorenausgangs ist an der Bedienfront oder über Bus-Verbindung möglich.
  • Alle Bedienfunktionen können entweder über die Bedienfront oder über eine entfernte Schnittstelle ausgeführt werden. LabVIEW for Windows® und LabWindows® Instrument Drivers werden bereitgestellt.

Besondere Bedienmerkmale Der LSX-Serie

Kontinuierliche Selbskalibrierung
Sie gewährleistet eine außergewöhnliche Genauigkeit der AC-Ausgangsspannung. Wenn aktiviert, erreicht die Genauigkeit ±0,1% bezogen auf das interne Voltmeter der Leistungsquelle.
Programmierbare dynamische Ausgangsimpedanz – Prog-Z
Die Funktion “Programmierbare Ausgangsimpedanz” ermöglicht dem Bediener die dynamische Steuerung der Ausgangsimpedanz der AC-Leistungsquelle. Mit Hilfe des Ausgangsstrom-Terms als bedingtes Feedback-Signal an die Ausgangsspannungsschaltung können positive oder negative Impedanzen programmiert werden. Diese Steuerung simuliert oder kompensiert die Effekte von hohem Spitzenstrom, Verteilungs- oder Transformatorverlusten von bis zu ±10% der Ausgangsspannung.

Diese Funktion erzeugt am Ausgang eine positive oder eine negative Impedanz oder eine Nullimpedanz (Z0).

  • Kompensiert Leitungsverteilungs- oder Transformatorverluste>
  • Simuliert eine schwache Netzleitung für die Produktprüfung. Kompensationsbereich ist ±10% der Ausgangsspannung
Wellenformbibliothek
Bis zu 200 verschiedene Wellenformen können in der Wellenformbibliothek gespeichert werden, um als Teil eines stationären Prüfprogramms ausgeführt zu werden oder als Ersatz in einer Phase des Ausgangs als Teil eines transienten Prüfprogramms verwendet zu werden. Der Speicherplatz Nr. 1 enthält eine nicht editierbare hochauflösende Sinuswelle. Die Speicherplätze 2 – 200 sind editierbar und können in jede Phase des Ausgangs eingesetzt werden. Auf einem Computer können beliebig viele Wellenformen gespeichert werden.
Wellenform editieren
Ein leistungsstarker Editor bietet die Möglichkeit, eine gespeicherte Wellenform in den Größen Zeit und Frequenz zu verändern. Mit dieser Methode können schnell Spitzen, Ausfälle, Unterbrechungen und andere Bedingungen für Wellenteilbereiche erstellt werden. Die bearbeitete Wellenform wird zur Ausführung in stationären oder transienten Programmen gespeichert.
Wellenform-Analyse
Liefert die graphische (unter Verwendung von LabVIEW for Windows®) und numerische Anzeige der Oberwellenstruktur einer Spannungs- oder Stromwellenform. Jede Wellenform wird auf ihre Oberwellenstruktur bis zur 51. Oberwelle analysiert. Amplitude und Phase werden am Display des Geräts angezeigt. Der LabVIEWT-Gerätetreiber zeigt numerische Werte an und eine graphische Zusammenfassung des Oberwellenspektrums.
Wellenform-Synthese
Praktisch jede AC-Wellenform kann schnell aus Oberwellen erstellt werden. Die Vorgehensweise ist einfach und erfordert nur die Eingabe der Größe und des Phasenwinkels jeder gewünschten Oberwelle bis zur 51. Ordnung. Wellenformen können auch durch das Herunterladen von einem Hostrechner erstellt werden.
Zeitbasierte Transienten
Es können Transienten, die in einem angegebenen Zeitsegment auftreten, erstellt und ausgeführt werden, um die Wellenform, Spannung und Frequenz am Ausgang an einer oder allen Phasen zu ändern. Ein Ausgangstrigger steht zur Verfügung, um externe Prüfeinrichtungen mit dem transienten Ereignis zu synchronisieren.
Zyklusbasierte Transienten
Es können Transienten erstellt und ausgeführt werden, die in einer oder allen Phasen eine Wellenform für 1 bis 1000000 Zyklen ersetzt. Die einzusetzende Wellenform kann aus der Wellenformbibliothek ausgewählt und vor dem Einsetzen bearbeitet werden.

Anwendungen

AC-Test-Leistung

Ein leistungsfähiger Microcontroller macht jede Wechselspannungsquelle der LSX-Serie zu einem voll integrierten Prüfsystem. Es stellt eine Vielzahl von Leistungsbedingungen an den Prüfling und misst bzw. analysiert alle Ausgangsleistungsparameter.

Frequenz-/Spannungswandlung

Die LSX-Serie ist eine besonders stabile AC-Quelle über den Frequenzbereich von 15 bis 1200 Hz. Die Ausgangsfrequenz ist quarzstabilisiert. Es werden Ausgangsspannungen bis 600 VAC angeboten.

Phasenumformung

Die LSX-Serie bietet Ein- und Dreiphasenausgänge und ist daher hervorragend für die Umformung 1 Phase zu 3 Phasen oder 3 Phasen zu 1 Phase geeignet.

Schützende Transportkoffer für mobile Anwendungen

Pacific Power Source bietet robuste Transportkoffer zum Schutz Ihrer Wechselstromquelle vor widrigen Umgebungsbedingungen für mobile und/oder militärische Anwendungen.

Spezifische Vorteile:

  • Umweltschutz (Schock, Vibration, Feuchtigkeit, Hitze)
  • Uneingeschränkter Anlagenbetrieb
  • Schnelle Entfernung und Installation der Abdeckung
  • Integrierte Räder und Griffe
  • Edelstahlverschlüsse

Verfügbar für folgende LSX-Modelle:

3HE: 115LSX, 120LSX, 315LSX, 320LSX
5HE: 140LSX, 160LSX, 345LSX, 360LSX

Technische Daten

Power Source Specifications

Ausgangsfrequenz:
15 bis 1200 Hz Volle Leistung

Netzregelung:
0,1% max. bei ±10% Netzänderung

Belastungsregelung:
0,25% (15 bis 400 Hz); 0,50% (400 bis 1200 Hz); Verbesserung auf weniger als 0,1% durch Aktivieren der externen Erfassung und von CSC

Klirrfaktor (Ausgang):
0,25% THD bei 15 bis 200 Hz; 0,50% THD bei 200 bis 1200 Hz

Geräuschspannung:
-66 dB

Ansprechzeit:
typisch 60 µs bei Lastsprung um 10 – 90%

Michanische Kennwerte

Alle Modelle sind für den Betrieb in 19″-Geräteträgern konstruiert. Modelle mit Leistungen von 4 kVA und höher haben seitliche Griffe zum einfachen Transport.

Montage:
Standard 19″-Gestell. Optional sind für alle Modelle Laufschienen erhältlich.

Höhe:
Siehe die Höhe der Frontplatte in der Tabelle der Modelle oben.

Tiefe:
Ca. 61 cm von der Frontplatte zur Rückseite des Chassis.

Kühlung:
Zwangsluftkühlung, Lufteinlässe an Front oder Seite, Auslass auf Rückseite. Automatische Lüfterdrehzahlregelung für geringe Betriebsgeräusche und lange Lüfterlebensdauer.

Zweibereichs-Ausgangsübertrager (T-Modelle)

Die AC-Quellen der LSX-Serie können mit Ausgangstransformatoren ausgerüstet werden und ermöglichen so einen wechselnden Ausgangsspannungsbereich. Die Wahl des direkt oder über Transformator gekoppelten Bereichs erfolgt mit Hilfe des Controllers über die Frontplatte oder über Busbefehl. Der Standard-Frequenzbereich für über Transformator gekoppelte Ausgänge liegt bei 45 bis 1200 Hz. Für den Ausgang gelten als Standard die Übersetzungsverhältnisse 1,5:1, 2,0:1 und 2,5:1. Die Transformatorausgänge werden intern oder extern über ein Übertragermodul (Magnetics-Modul) gespeist. Wünschen Sie weitere Informationen zu speziellen Ausgangsbereichen, die oben nicht aufgeführt sind, wenden Sie sich bitte an den Hersteller.

Technische Daten der Controller der LSX-Serie

Alle LSX Controller verfügen über präzise Messfunktionen mit Daten, die über ein grafisches Farb-LCD-Display mit 40 x 270 Pixeln angezeigt werden. Zusammen mit den dedizierten Menütasten, Softkeys und einer dezimalen Dateneingabetastatur bietet dies eine der am intuitivsten zu bedienenden AC-Stromquellensteuerungen in der Branche.

Die LSX-Controller beinhalten LAN (Ethernet) USB, GPIB und RS232 digitale Fernsteuerungsschnittstellen sowie eine Reihe von analogen und digitalen E/A-Steuerleitungen für die Systemintegration. Befehle sind nach SCPI (Standard Commands for Programmable Instruments) aufgebaut. Die GPIB-Schnittstelle ist mit IEEE-488.2 kompatibel.

Frequenz:
Bereich: 15 bis 1200 Hz; Auflösung: 4 signifikante Stellen, z.B. 50.00, 400.0, etc.; Genauigkeit: ±0,01%, 15 bis 1200 Hz

Spannung:

Bereich: 0 bis Umax in Schritten von 0,1 VAC; Genauigkeit: ausgegebene Spannung liegt innerhalb von ±50 mVAC (0,05%) der geforderten Spannung, gemessen an internem Voltmeter, mit CSC aktiviert

Phasenwinkel:
Die Phasentrennung der Phasen B und C ist programmierbar von 0 bis 360° relativ zu Phase A.

Programmierbare Strom-, Spitzenstrom-, Leistungs- und VA-Grenze:
Benutzerprogrammierbare Strom-, Spitzenstrom-, Leistungs- und VA-Grenzwerte sind Standard bei allen LSX-Modellen. . Der programmierbare Bereich reicht von 0 bis zur maximalen Nennleistung des Stromquellenmodells.

Ausgangsvoltmeter:
Das Ausgangsvoltmeter ist ein True-RMS-Messwert und jede Phase wird unabhängig gemessen. Die Spannungen Leiter zu Null und Leiter zu Leiter werden angezeigt. Bereich: 0-354 VACL-N, 0-708 VACL-L. Auflösung: 0,1 VAC zur Frontplatte, 0,001 VAC zur Remote-Schnittstelle. Genauigkeit: ±0,2 % des Bereichs + cal. Ref.

Ausgangsamperemeter:
Das Ausgangsamperemeter ist ein True-RMS-Messwert und jede Phase wird unabhängig gemessen. Effektiv- und Spitzenströme werden zusammen mit dem Scheitelfaktor angezeigt. Bereich: 300 % des Nennstroms des Systems. Auflösung: 0,01 AAC zur Frontplatte, 0,001 AAC zur Remote-Schnittstelle. Genauigkeit: ±0,2 % des Bereichs + cal-Ref.

Leistung:
Misst die Wirkleistung (kW), die Scheinleistung (kVA) und den Leistungsfaktor. Bereich: abhängig von Amperemeter; Auflösung: 1,0 Watt oder VA an Frontplatte, 1,0 Watt oder VA an Remote Interface.

Leistungsfaktor:
Auf 3 signifikante Stellen berechnet und angezeigt.

Die AC-Quelle Zu Einem Automatischen Testsystem Erweitern

Mit der Produktlinie der Smartsource®-AC-Quellen von Pacific kann der Techniker leicht seine Prüfaufgaben automatisieren, indem er Lab VIEW for Windows® oder LabWindows® verwendet. Eine umfassende Liste von Virtual Instruments (VIs) wird für die AC-Quellen der LSX-Serie von Pacific angeboten.

Bilder

120LSX AC Quelle
315LSX AC Quelle
320LSX AC Quelle
140LSX AC Quelle
345LSX AC Quelle
360LSX AC Quelle

LSX Serie Video

Datenblatt und Handbuch

Produkt-Datenblatt

Oder sehen Sie sich eine andere unserer Produktbroschüren zum Herunterladen an.

Technische-und Anwendungsunterstützung

Das erfahrene Verkaufs- und Service-Team von Pacific Power Source ist per Chat, E-Mail oder am Telefon für Sie da +1-949-251-1800.

Top